Balken

Hebammenlandesverband Thüringen e.V.


Ministerin besucht Tagung des Hebammenlandesverbandes Thüringen

Zur Landestagung des Thüringer Hebammenverbandes am 7. März 2017 trafen sich 70 Hebammen im Foyer der Erfurter Stadtwerke. Die Ministerin für Gesundheit und Soziales Frau Heike Werner fand kurzfristig Zeit, an der Tagung teilzunehmen. „Ich freue mich besonders über Ihre Einladung zur Landestagung (…) und die damit verbundene Gelegenheit, über die gemeinsame Arbeit am Runden Tisch „Geburt und Familie“ berichten zu können.“, sagte die Ministerin.



Quelle: HLV


Konkrete Ergebnisse des Runden Tisches sind eine Erhöhung der Ausbildungszahlen zum Herbst 2017 und eine kostenfreie berufspädagogische Fortbildung für Hebammen, die in Kreißsälen und im Externat die zukünftigen Kolleginnen mit ausbilden. Um Angebot und Nachfrage nach Hebammenhilfe besser zu koordinieren, sollen regionale Hebammenvermittlungsstellen eingerichtet werden. Verhandelt wird auch über eine Erhöhung des Personalschlüssels in den Kliniken.


Frau Werner dankte ausdrücklich den ehemaligen Landesvorsitzenden Frau Pirrhs und Frau Ilg für ihre intensiven Bemühungen um die Verbesserung der Kommunikation zwischen den Hebammen und der Landespolitik. Frau Pirrhs ermutigte alle Beteiligten, am Gestaltungs-prozess aktiv teilzunehmen und neue kreative Wege für die Versorgung der Frauen und Familien zu suchen und nicht nur die Probleme zu sehen. Im Anschluss nahm sich die Ministerin viel Zeit um Fragen zu beantworten.

Die erste Landesvorsitzenden Annika Wanierke informierte ihre Kolleginnen über die aktuelle Verbandspolitik. Zwei interessante Fachvorträge rundeten das Programm ab. Frau Egelkraut, Hebamme aus Köln, sprach über den rechtlichen Rahmen der Schwangerenvorsorge. Professor Dr. Hildebrandt aus Dresden zeigte neue Perspektiven für den Umgang mit B-Streptokokken auf. Beide Vorträge waren lebendig, humorvoll und kurzweilig anzuhören und haben viel Fachwissen vermittelt.

 

Staffelstab wird weitergegeben

Thüringer Hebammenlandesverband hat neuen Vorstand

Im neuen Jahr hat der im Oktober 2016 gewählte Vorstand seine Arbeit aufgenommen. Erste Vorsitzende ist Annika Wanierke, freiberufliche Hebamme aus Erfurt. Zur zweiten Vorsitzenden wurde Nicola Hauswaldt gewählt, sie ist freiberufliche Hebamme in Weimar.


Frau Wanierke tritt die Nachfolge von Elke Pirrhs an, die viele Jahre für den Thüringer Hebammenverband tätig war. Frau Pirrhs hat in ihrer Amtszeit gute Kontakte zur Landespolitik aufgebaut und u.a. den Runden Tisch „Familie und Geburt“ mit initiiert. Dieser tagte 2016 erstmalig und soll die Versorgung mit Hebammenleistungen und die Arbeitssituation von Hebammen in Thüringen verbessern.


Frau Wanierke möchte die erfolgreiche Arbeit ihrer Vorgängerin fortsetzen. Zum Internationalen Hebammentag wird am 5.5.2017 eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden. Im Zusammenhang mit der Bundestagswahl wird im August eine Bustour mit einem Informationsangebot für die Bevölkerung organisiert, außerdem eine Podiumsdiskussion mit geladenen Gästen.

 

Pressemeldungen


09.03.2017 Interview mit der Vorsitzenden des Landesverbandes Thüringen
http://www.tlz.de/startseite/detail/-/specific/In-Erfurt-und-vor-allem-auf-dem-Lande-fehlen-die-Hebammen-1241545557


09.03.2017 Pressemitteilung des Deutschen Hebammenverbandes:
Hebammen-Belegsystem in Kliniken gefährdet
https://www.hebammenverband.de/aktuell/nachricht-detail/datum/2017/03/09/artikel/krankenkassen-wollen-hebammen-belegsystem-in-kliniken-abschaffen/

 

Wie können Geflüchtete ihr Neugeborenes registrieren?

Fehlen den Eltern gültige Papiere (wie Ausweis (im Original), Heiratsurkunde, Scheidungsurteil oder Meldebestätigung), können die neugeborenen Babies keine Geburtsurkunde in Deutschland erhalten- obwohl sie ein Anrecht darauf haben. Jetzt gibt es einen Leitfaden in vier Sprachen (deutsch, englisch, arabisch, farsi) dafür. Das Institut für Menschenrechte sowie der Berufsverband der Kinderärzte hat gemeinsam mit dem Berliner Hebammenverband einen Handlungsleitfaden zum Beantragen der Geburtsurkunden erstellt:


Deutsch:

So registrieren Sie Ihr neugeborenes Kind


Englisch:

How to register your newborn


Arabisch:

طريقة تسجيل طفلكم المولود مؤخرا


Farsi:

چگونه نوزاد تازه متولد شده خود را ثبت نام کنید

 

 

HLV Kontaktdaten

HLV Thüringen

1. Landesvorsitzende

Annika Wanierke

Telefon: 0361 / 22430001

E-Mail: wanierke@hebammen-thueringen.de

 

Unsere nächste Veranstaltung

Fehlgeburten außerklinisch begleiten

Referentin: Kick van Walbeek, Hebamme

Datum: 22. März 2017

Kosten: 80€ / 160€ / 40€

Ort: Erfurt

 

Achtung

Der HLV Thüringen ist wieder über folgende Telefonnummer erreichbar: 0361/22430001

 

Gesicht zeigen

Gesicht zeigen

Machen auch Sie mit und zeigen Sie Ihr Gesicht, um Hebammen zu unterstützen.

 

Newsletter

Senden Sie uns bitte Ihre Mail-Adresse an info@hebammen-thueringen.de, dann erhalten auch Sie zukünftig alle aktuellen Nachrichten.