Deutschland muss stillfreundlicher werden!

Stress- und Krankheitsreduktion bei Mutter und Kind, ein reduzierter ökologischer Fußabdruck und dabei noch kostenlos von Mutter Natur zur Verfügung gestellt: Dass das Stillen die optimale Versorgung für Neugeborene und Babys bis ins erste Lebensjahr hinein ist, hat nicht zuletzt die von WHO und UNICEF initiierte Weltstillwoche inzwischen weltweit ins Bewusstsein gebracht. Trotzdem ist Muttermilch auch in Deutschland immer noch zu selten und zu kurz erste Wahl bei Müttern, temporäre Stillprobleme führen vorzeitig zum eigentlich vermeidbaren Abbruch der Stillbeziehung.

Der Deutsche Hebammenverband (DHV) appelliert anlässlich der 30. Weltstillwoche im Oktober 2021 gemeinsam mit Bündnispartnern an Politik und Gesellschaft: Stillen ist unser gemeinsamer Weg. Wir alle müssen den Rahmen dafür schaffen, dass Stillen für Mütter überall und jederzeit möglich ist!

Weiterführende Informationen:

https://arbeitskreis-frauengesundheit.de/1999/12/25/der-runde-tisch-stillfoerderung-in-deutschland/

Die Nationale Strategie zur Stillförderung finden Sie unter folgendem Link: 
https://www.bmel.de/DE/themen/ernaehrung/gesunde-ernaehrung/schwangerschaft-und-baby/stillstrategie.html

Quelle: DHV

Fortbildungsbeauftragte* gesucht!

Leider gibt unsere Fortbildungsbeauftragte Stefanie Seidel aus persönlichen Gründen ihren Posten zum Ende des Jahres ab. Das bedauern wir sehr! Stefanie hat die Organisation der Fortbildungen mit viel Herzblut auf digitale Füße gestellt. Trotz schwieriger Arbeitsbedingungen hat sie ein umfangreiches Programm mit interessanten Fortbildungen ermöglicht. Ob Kräuterwanderung, Finanzen für Frauen, Rückbildungsgymnastik oder Akupunktur-Schulung – es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Liebe Steffi, herzlichen Dank für Dein Engagement, wir werden Dich vermissen!

Nun suchen wir zum Anfang des neuen Jahres eine Hebamme, die die Aufgabe übernehmen kann. Es ist alles gut vorbereitet, sodass der Übergang entspannt gelingen kann. Das Fortbildungsprogramm für 2022 steht und es bleibt Zeit für eine gründliche Einarbeitung. Wir freuen uns über eine Kollegin*, die Lust auf Fortbildungen hat und technisch versiert ist. Das Amt der Fortbildungsbeauftragten* ist vielseitig und eignet sich gut, um in die Verbandsarbeit einzusteigen.

Nähere Informationen gern bei Stefanie Seidel unter fbb@hebammen-thueringen.de

oder bei Annika Wanierke unter wanierke@hebammen-thueringen.de

Informationen zum Umgang mit Covid-19

Liebe Kolleginnen,

da sich die Empfehlungen rasch ändern können, bitten wir Sie, sich auf folgenden Seiten regelmäßig zu informieren:

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

https://www.tmasgff.de/covid-19

https://www.hebammenverband.de/startseite/

Als Berufsverband versuchen wir, Informationen zeitnah weitergeben. Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie regelmäßig den aktuellen Newsletter.

Die Zuständigkeit und die Verantwortung für alle Entscheidungen liegt bei den örtlichen Gesundheitsämtern und übergeordneten Behörden.

Ihr zuständiges Gesundheitsamt finden Sie unter www.rki.de → Infektionsschutz →Gesundheitsamt nach Postleitzahl

Sicher können nicht alle Fragen heute und morgen schon geklärt werden. Versuchen Sie, das Beste aus der jeweiligen Situation zu machen. Für manches Problem findet sich vielleicht eine kreative Lösung und gern können Sie uns auch fragen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, bleiben Sie gesund!

Der Vorstand des HLV Thüringen e.V.